Skip to main content

Suppenpaste

Seit Jahren stelle ich meine Suppenpaste selber her und verwende keine herk├Âmmlichen Suppenw├╝rfel mehr. Ich wei├č, was drin ist und die Suppenpaste ist praktisch zu dosieren. Ich verwende sie f├╝r Suppe, So├čen und ├╝berall dort, wo man normalerweise zu einem Suppenw├╝rfel greifen w├╝rde.

Simple Tasty Recipes

3 Gl├Ąser

  • 100 g Zwiebeln
  • 100 g Lauch
  • 100 g Petersilienwurzeln
  • 300 g Karotten
  • 250 g Knollensellerie
  • ┬á 50 g Selleriebl├Ątter oder Karottengr├╝n
  • ┬á 50 g frische Petersilie
  • ┬á ┬á 2 Zweige Liebst├Âckel
  • 100 g Tomaten
  • ┬á ┬á ┬á2 Knoblauchzehen
  • 1/4 TL Muskatnuss, gemahlen
  • ┬á ┬á 5 schwarze Pfefferk├Ârner
  • ┬á ┬á 5 Wacholderbeeren
  • ┬á ┬á 3 Lorbeerbl├Ątter, getrocknet
  • ┬á ┬á 1 TL Zucker
  • ┬á 30 g Oliven├Âl
  • 150 g Salz, grob

Zubereitung

Das Gem├╝se mit dem Messer grob schneiden und in einen guten Mixer geben und zerkleinern. Anschlie├čend Kr├Ąuter, Selleriebl├Ątter oder Karottengr├╝n mit dem Messer grob hacken. Mit den geviertelten Tomaten, Knoblauch, Liebst├Âckel, Muskatnuss, Pfefferk├Ârner, Wacholderbeeren, Lorbeerbl├Ątter und Zucker zum Gem├╝se in den Mixer geben und weiter zerkleinern bis eine feine Masse entsteht. Alles in einen Topf umf├╝llen, Salz und Oliven├Âl dazugeben und ca. 20 Minuten unter h├Ąufigem R├╝hren sanft k├Âcheln. Vorsicht, damit nichts anbrennt. Am einfachsten ist die Zubereitung im Thermomix.

Tipp

Die Suppenpaste h├Ąlt sich durch den hohen Salzgehalt ├╝ber Monate im K├╝hlschrank. Bitte immer mit einem sauberen L├Âffel entnehmen.

Weitere Rezeptideen